CarlundCarla Blog

Transporter günstig mieten – darauf solltest du achten

Transporter günstig mieten – darauf solltest du achten

Es gibt im Leben verschiedene Situationen, für die du einen Transporter günstig mieten kannst: Steht ein Umzug an, möchtest du Dinge für ein Festival oder eine Ausstellung transportieren, oder bist du etwa mit der Band unterwegs und musst die Instrumente zum Konzert schaffen? Wann immer du viele oder große Dinge transportieren musst, die nicht in dein Auto passen oder die du nicht in der Bahn mitnehmen kannst, bietet sich ein Transporter zum Ausleihen an. Kaum jemand nennt als Privatperson einen Transporter sein Eigen – dafür benötigt man ihn im Alltag einfach zu selten, und es findet sich damit weniger leicht ein Parkplatz als mit dem Kleinwagen. Zum Glück funktioniert der Verleih unkompliziert und ist nicht teuer. Trotzdem solltest du bestimmte Dinge beachten, damit alles so verläuft, wie du es dir vorstellst.

Such dir einen Verleih in der Nähe

Möchtest du einen günstigen Transporter mieten, sollte der Verleih nicht allzu weit von dir entfernt liegen, damit du nicht schon bei der Anreise wertvolle Zeit verlierst. CarlundCarla.de hat zum Beispiel eine ganze Reihe von Niederlassungen in Berlin, Chemnitz, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Halle, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg und Stuttgart. Das bedeutet, dass du in vielen Gegenden Deutschlands vom hohen Norden bis in den tiefen Süden unsere Niederlassungen finden kannst – wo genau, erfährst du auf unserer Website. In jedem Fall sind die Orte, an denen wir unsere Wagen stehen haben, recht zentral in den jeweiligen Stadtteilen und auch leicht zu finden.

Wie viel Fracht möchtest du transportieren?

Einen Transporter von bis zu 3,5 Tonnen kannst du günstig und unkompliziert mieten – und meistens reicht der auch! Ehe du dich entscheidest, solltest du alles, was du transportieren möchtest, sorgfältig vermessen. Gerade in einen Kleintransporter passt oft mehr rein, als du im Vorfeld denkst. Ziehst du innerhalb einer Stadt um, kannst du deine Habseligkeiten einfach aufteilen und zwei Mal fahren.

Musst du aber all dein Hab und Gut in eine andere Stadt bringen, ist eine zu knappe Kalkulation mehr als ärgerlich: Vielleicht musst du den Umzug sogar um einen Tag verlängern und entsprechend hoffen, dass du den Mietzeitraum deines Transporters ebenfalls verlängern darfst. Besser ist es daher, wenn du im Vorfeld genau herauszufinden versuchst, wie viel Platz du benötigen wirst. Auf unserer Website kannst du genau sehen, wie hoch, breit und tief unsere Transporter sind. Das vereinfacht die Berechnung für dich.

In manchen Fällen kann es notwendig sein, dass du eine wertvolle oder fragile Fracht zusätzlich sichern musst. Alle Transporter bieten dafür extra Ösen an den Innenwänden oder im Boden des Frachtraums, durch die du Sicherungsleinen ziehen kannst. Im Carl findest du Ösen im Boden, an denen du deine Sicherungsleinen festzurren kannst. Die Leinen musst du aber selbst mitbringen.

Augen auf beim Preisvergleich!

Es gibt viele Anbieter, bei denen du einen Transporter günstig mieten kannst. Wichtig ist, dass du auf die genauen Konditionen achtest: Gelten an den Wochenenden höhere Preise als unter der Woche? Sind Freikilometer im veranschlagten Preis enthalten? Was zahlst du, wenn du diese Strecke überschreitest? Wie wird das Tanken gehandhabt? Darfst du den Transporter vielleicht schon am Vorabend abholen? Was passiert, wenn deine Pläne sich ändern und du den Transporter doch nicht mehr brauchst? Kannst du deine Bestellung einfach stornieren oder ist dein Geld futsch? Von wann bis wann genau erstreckt sich der Mietzeitraum und was geschieht, wenn du den Wagen versehentlich etwas zu spät zurückbringst? Es gibt also zahlreiche Fragen, die du dir stellen kannst.

Welcher Anbieter das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat, kannst du erst feststellen, wenn du all diese Fragen beantwortet hast. Achte auch auf versteckte Kosten – das gelingt nur, indem du wirklich alle Angaben sorgfältig durchliest. Es kann durchaus sein, dass Anbieter, die deine Aufmerksamkeit mit besonders niedrigen Summen ködern, schließlich durch Zusatzkosten und Sondertarife teurer sind als die Konkurrenz. Entsprechend musst du alle Punkte auswählen, die auf deinen Fall zutreffen, und die einzeln angegebenen Kosten addieren.

Wir bei CarlundCarla.de bieten dir einen Halbtages- (bis zu 5 Stunden) und einen Ganztagestarif (bis zu 24 Stunden). Möchtest du zum Beispiel innerhalb einer Stadt umziehen und hast bereits alles sauber gepackt und vorbereitet, brauchst du den Transporter sicher nur für ein paar Stunden. Dann zahlst du die Miete nur für den halben Tag und kannst deine Helfer und Freunde nach getaner Arbeit noch auf einen Drink einladen. Für einen geringen Aufpreis erlauben wir dir außerdem im Flextarif die einmalige Umbuchung auf einen anderen Nutzungszeitraum, der für das Fahrzeug noch frei ist. Schließlich kann immer einmal etwas dazwischenkommen, auch wenn du eigentlich Pläne geschmiedet hast. Mit diesem Tarif kannst du dir das Auto auch schon einmal sichern, wenn noch nicht vollkommen feststeht, dass du es brauchen wirst.

Welchen Zeitrahmen hast du für das Abholen und die Rückgabe?

Wenn du einen Transporter für einen Tag günstig mieten möchtest, solltest du darauf achten, in welchem Zeitrahmen du ihn abholen und zurückgeben kannst. Schließlich bringt es nichts, wenn du am Tag deines Umzugs oder Ausflugs bei Sonnenaufgang vor den Räumlichkeiten des Anbieters stehst, die noch fest verschlossen sind. Und für abends solltest du den Zeitpunkt im Blick haben, zu dem du den Anhänger spätestens zurückgebracht haben musst. Je nach Anbieter kann es sonst sein, dass du für eine kleine Verspätung einen ganzen weiteren Tag bezahlen musst.

Um dir mit dem Transporter viel Zeit zu bieten, sind wir bei CarlundCarla.de von 8:00 Uhr morgens bis 20:00 Uhr abends für dich da – und zwar sieben Tage in der Woche. Während dieser Zeit kannst du den Transporter immer abholen und wieder abgeben. Außerdem kannst du dich jederzeit auf unserer Seite oder auf Facebook über unser Angebot informieren; hier siehst du auch, wie andere Kunden uns bewerten.

Achte darauf, dass du gut versichert bist

Gerade bei einem Umzug kann leicht etwas zu Bruch gehen, oder du schrammst mit dem ungewohnten Wagen an einer unübersichtlichen Ecke entlang. Was auch immer schief geht, kann leider schnell teuer werden. Daher solltest du auf die passenden Versicherungen achten, wenn du einen Transporter günstig mieten möchtest. Ein niedriger Preis zahlt sich unter Umständen nicht aus, wenn die enthaltenen Versicherungen nicht stimmen.

Bei CarlundCarla.de sind im normalen Mietpreis für den Transporter der Inlands- und auch der Auslands-Schutzbrief enthalten. Außerdem sind auch die Haftpflichtversicherung und der Vollkaskoschutz abgedeckt. Der normale Tarif veranschlagt lediglich eine Selbstbeteiligung von nur 1750 Euro pro Schadensfall.

Legst du Wert auf eine Haftungsreduzierung auf nur noch 300 Euro pro Schadensfall, berechnen wir dafür 15 Euro extra pro Miettag, aber nicht mehr als höchstens 90 Euro insgesamt pro Miete. Sollte es tatsächlich einmal zu einem Unfall kommen, während du mit deinem gemieteten Transporter unterwegs bist, musst du nicht so viel zahlen.

Welche Extras sind für dich nötig?

Je nachdem, wie lange oder wann du in deinem günstig gemieteten Transporter unterwegs sein wirst, brauchst du bestimmte Features, damit die Fahrten so angenehm wie möglich verlaufen. Winterreifen etwa in der kalten Jahreszeit sollten eine Selbstverständlichkeit sein, ebenso wie eine funktionierende Heizung. Damit du und deine Freunde auf dem Weg eure Musik hören könnt, sind unsere Transporter mit Bluetooth ausgestattet. So seid ihr nicht abhängig von Radiosendern.

Hast du die passende Fahrerlaubnis?

Einen günstigen Transporter wie unseren Carl darfst du mit einem Führerschein der Klasse B, BE oder 3 chauffieren. Das gilt für alle Transporter, die voll beladen nicht mehr als 3,5 Tonnen wiegen. Das ist schon ziemlich viel – die meisten kleineren Umzüge etwa kannst du mit einem solchen Fahrzeug erledigen. Brauchst du doch mehr Stauraum und möchtest einen Transporter ausleihen, der bis zu 7,5 Tonnen wiegt, brauchst du eine Fahrerlaubnis der Klasse C1 oder C1E.

Wenn du nur ein bisschen zusätzlichen Stauraum benötigst, kannst du einen Anhänger an deinen Transporter hängen, falls möglich. Möchtest du das, gibst du uns einfach beim Bestellvorgang eine entsprechende Information. Dann stellen wir einen Carl mit Anhängerkupplung für dich bereit. Mit einem Führerschein der Klasse B oder 3 darfst du den Transporter samt Anhänger fahren, wenn das Gesamtgewicht die 3,5 Tonnen nicht überschreitet.

Ein Check vor dem Losfahren ist unerlässlich

Gerade kleine oder private Anbieter führen manchmal keinen sorgfältigen Check des Wagens mit dir durch, ehe sie dich damit losfahren lassen. Das ist aber wichtig: Bei vielen größeren Anbietern gehen die Mitarbeiter vor Ort alles mit dir durch. Sie zeigen dir den Innenraum des Autos und betrachten es von außen hin auf kleinere Makel oder Schäden. Alles wird sorgfältig in einem Protokoll vermerkt.

Bei CarlundCarla.de läuft die Vermietung aus der Ferne ab, daher findest du die Mängelliste im Wagen und gleichst sie mit dem Inneren und Äußeren des Transporters ab. Findest du etwas, das nicht auf der Liste vermerkt ist, rufst du uns an, und wir prüfen deine Angaben und ergänzen die Liste. Wir empfehlen auch immer bei Abholung und Rückgabe jeweils vier Bilder (von jeder Seite eins) mit deinem Smartphone vom Wagen zu machen. Nur so können wir als Anbieter und du als Mieter sicher sein, dass du ausschließlich für Schäden aufkommen musst, die während deiner Fahrten entstanden sind. Ist unklar, von wann Beschädigungen stammen, kann das langwierige Rechtsstreitigkeiten nach sich ziehen.

Beachte Tipps und Hinweise des Anbieters

Im Normalfall wirst du beim Abholen des Wagens nicht viele Ratschläge erhalten: Die Transporter funktionieren wie alle anderen Fahrzeuge auch. Gibt dir aber jemand bestimmte Tipps, solltest du dich auch daran halten. In manchen Fällen musst du dir vielleicht ein Lächeln verkneifen, weil Dinge erwähnt werden, die du für selbstverständlich hältst. Bedenke aber, dass nicht jeder sich gut mit Autos auskennt und zum Beispiel weiß, dass man mit einem Diesel tatsächlich nur Diesel tanken darf. Hinweise zum Bremsweg zum Beispiel solltest du auf jeden Fall beachten: Bist du es nicht gewöhnt, voll beladene schwere Fahrzeuge zu chauffieren, musst du dich erst an ihre Bremswege gewöhnen.

Ähnliche Beiträge